Tickets für diese Veranstaltung reservieren

Unsere nächsten Konzertveranstaltungen

Eine Übersicht aller Veranstaltungen erhalten Sie auf der Startseite.
zur Übersicht

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
info@kgs-schwerte.de
oder nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

In dringenden Fällen sind wir meist auch telefonisch erreichbar:
Tel. 02304-219610

17. November 2021

Das Nerion Quartett aus Hiroshima zu Gast in Schwerte

Mittwoch, 26. Oktober 2022, 19:30 Uhr
Einlass 18:45 Uhr, Dauer ca. 2 Std.
Rohrmeisterei Schwerte

Veranstalter: Konzertgesellschaft Schwerte

Vorverkauf 18,00 €
Tageskasse: 20,00 €, Schüler/Stud. 5,00 €
Großes und Kleines Wahl-Abo

 

Nerion Quartett Hiroshima
Musiker des Philharmonischen Orchesters Hiroshima auf Deutschland Tournee

Das Nerion Quartett Hiroshima

mit Ryoko Nomura

Ryo Mikami, – 1. Violine

Misato Miyazaki – 2. Violine

Akino Aono –  Viola

Martin Stanzeleit – Violoncello

Ryoko Namura – Klavier

 

Das Nerion-Quartett wurde von Mitgliedern des Hiroshima Symphony Orchestra gegründet und ging aus der „Only Chamber Music“-Konzertreihe hervor, die der Cellist Martin Stanzeleit seit dem Jahre 2003 durchgängig in Hiroshima organisiert. Es war aus der Idee „Musik für den Frieden“ des Hiroshima Symphony Orchestra entstanden, nunmehr in kleiner Besetzung umgesetzt und überregional repräsen- tiert.

Der Name „Nerion“ ist das griechische Wort für „Oleander“, die offizielle Blume der Stadt Hiroshima. Nach der Verwüstung der Stadt im August 1945 durch die Atombom- be machte eine Prophezeiung die Runde, nach der in den

folgenden 75 Jahren nichts auf dem verbrannten Grund wachsen würde. Doch nur wenige Wochen nach der Katastrophe zeigten sich die ersten Oleanderblüten. Seither gilt diese Blume als Symbol für Überlebenswillen und Hoffnung der Einwohner Hiroshimas.

Im Jahre 2020 veröffentlichte das Nerion Quartett sein Debut-Album „A Concert for Peace“, gefördert vom Japanieschen Kultusministerium.

Zum Anlass des 75. Jahrestages der Atombomben-Abwürfe veranstaltete das Nerion Quartett u.a. in Hiroshima, Nagasaki und Fukuoka Friedens-Gedenkkonzerte. Das Konzert in Nagasaki fand im großen Saal des Nagasaki Atomic Bomb Museum in Kooperation mit der örtlichen Stiftung „Hibakusha“ statt, der Überlebende der Atombomben-Abwürfe angehören.

Das Nerion Quartett ist Stipendiat der Affinis-Stiftung Japan. Im Jahre 2021 trat es beim „Beethoven Fest Hiroshima“ auf.

Auch die ursprünglich für 2020 geplante Deutschlandtour- nee des Nerion Quartetts 2022 steht im Zeichen des Mottos „Musik für den Frieden“ und möchte im Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 (jetzt 77) Jahren ein Zeichen für Abrüstung und Verständigung setzen. Hierzu sind neben Konzerten u.a. in Köln, Hagen, Donaueschingen und Schwerte auch Veranstaltungen in Schulen geplant.

geplantes Programm:

Viktor Ullmann – 3. Streichquartett (1944)
Giacomo Puccini – Crisantemi
„Nihon no Kisetsu“ – Die Jahreszeiten in Japan (arr. von M. Stanzeleit)
Pause
Robert Schumann – Klavierquintett op.44