Kontakt Vorstand

Fragen der Programmplanung und Öffentlichkeitsarbeit:
u.pfau@kgs-schwerte.de

Organisation und Durchführung:
w.schroeder@kgs-schwerte.de

Andere Themen:
info@kgs-schwerte.de

Postanschrift:
Konzertgesellschaft Schwerte e.V.
Kopernikusstraße 15
58239 Schwerte

Das Berlin Piano Trio

Sonntag, 4. Oktober 2020, 11:00 Uhr
Einlass 10:15 Uhr, Ende ca. 13:00 Uhr
Rohrmeisterei Schwerte
Veranstalter: Konzertgesellschaft Schwerte in Kooperation mit Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Vorverkauf 17,00 €
Tageskasse 20,00 €, Schüler/Stud. 8,00 €
Sternstunden Klavier-Abo
Großes und Kleines Wahl-Abo

Das Berlin Piano Trio

Der Bösendorfer als Kammermusikinstrument 

Nikolaus Resa, Klavier

Krzysztof Polonek, Violine

Katarzyna Polonek, Violoncello

 

Programm: 

Joseph Haydn: Trio C-Dur Hob XV:27 
Maurice Ravel:  Klaviertrio 

Dimtri Schostakowitsch: Trio Nr. 2 e-moll 

 

Das Berlin Piano Trio kommt nun schon zum zweiten Mal nach Schwerte: Anfang 2018 haben sie uns mit einem Kammermusikprogramm begeistert und überzeugt. Klaviertrios sind eine ganz eigene kammermusikalische Gattung mit sehr hoher Anforderung an solistisches wie gleichermaßen gemeinsames Musizieren. Bekannt sind Klaviertrios der Wiener Klassik und der Romantik, auch Ludwig van Beethoven hinterließ mehrere Variationenwerke für Klaviertrio. In unserer Reihe der „Sternstunden am Bösendorfer“ stellt diese spannende Gattung der Kammermusik eine besondere Erweiterung dar.

Im Jahr 2004 als „Berolina Trio“ gegründet, gehört das Berlin Piano Trio mit seinem charismatischen Stil und seinem warmen Klang zu einem der führenden Klaviertrios.

Das Trio gewann im Jahr 2007 den ersten Preis des renommiertesten Kammermusikwettbewerbs Polens, dessen Gründer Krzysztof Penderecki ist. Weitere Anerkennung erhielt das Ensemble bei diesem Wettbewerb durch die Verleihung des interdisziplinären „Grand Prix“. Im selben Jahr wurde das Trio außerdem mit dem ersten Preis sowie mit dem Publikumspreis des Europäischen Kammermusikwettbewerbs in Karlsruhe ausgezeichnet. 2009 gewann das Trio den hoch begehrten Marguerite-Dütschler-Preis bei den Sommets Musicaux in Gstaad in der Schweiz. Zu weiteren Auszeichnungen gehören Preise beim international renommierten Joseph-Haydn-Wettbewerb in Wien. Im Jahr 2007 wurde das Ensemble ständiges Mitglied der European Chamber Music Academy, welche aufstrebende Spitzenensembles auf internationaler Ebene fördert und diese durch die Zusammenarbeit mit erfolgreichen Gründern von Kammermusikensembles unterstützt.

Nikolaus Resa, in Berlin geboren, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Er studierte Klavier an der „Hanns Eisler“ Hochschule für Musik in Berlin und ist heute ein international erfolgreicher Konzertpianist und Kammermusiker. Er gastiert regelmäßig in renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Nikolaus Resa ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, wie u.a. dem inter- nationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach, Österreich, dem internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb und dem internationalen Rimsky-Korsakov Wettbewerb in St. Petersburg.

Krzysztof Polonek wurde in Kraków geboren. Er studierte zunächst am Julius-Stern-Institut an der Universität der Künste in Berlin, bevor er dort sein Violin-Studium beendete. Sein Konzertexamen absolvierte er an der Musikhoch- schule Lübeck. Krzysztof Polonek konzertierte als Solist u.a. mit den Lübecker Philharmonikern, dem Staatsorchester Frankfurt (Oder), dem Philharmonie-Orchester Baden-Baden und dem Krakauer Philharmonie-Orchester. Seit 2009 ist Krzysztof Polonek Mitglied der Berliner Philharmoniker und seit März 2019 deren Konzertmeister.

Katarzyna Polonek wurde in Poznań geboren und studierte Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zu ihren Auszeichnungen zählen polnische und deutsche Preise wie der 1. Preis beim internationalen Cello- Wettbewerb in Liezen, Österreich, sowie das angesehene Stipendium des Herbert von Karajan Zentrums Wien.

Zusammen mit den Berliner Philharmonikern und der Staatskapelle Berlin spielte sie u.a. unter der Leitung von Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle und Iván Fischer. Katarzyna Polonek unterrichtet als Dozentin im Fach Violoncello an der Musikakademie Poznań und leitet Meisterklassen u.a. in Szamotuły und Opole

Scroll Up